Aktuelles

          • Musikwoche 2024 / 3m

            Musikwoche


             

            Am Montagmorgen waren wir alle sehr gespannt, da es mit dem Bus nach Mils zum Reschenhof ging. Wir haben gleich angefangen zu musizieren. Nach dem leckeren Mittagessen durften wir in unsere Zimmer. Abends machten wir noch einen kleinen Abstecher zur ,,Guggerinsel". Jeden Morgen gab es ein appetitliches Buffet, mit dem wir gut in den Tag starten konnten. Der Dienstag war sehr abwechslungsreich, weil wir einen Stomp-Kurs besuchen durften. Den restlichen Tag verbrachten wir mit Musizieren und Tanzen, jedoch auch mit Spielen auf der schönen Wiese des Reschenhofs. An den nächsten beiden Tagen fuhren wir in die Stadt, also nach Innsbruck. Mittwochs besuchten wir den Sender „Life Radio“ und schauten später einen musikalischen Film im Hotel. Den Donnerstag verbrachten wir mit einer Führung im Innsbrucker Landestheater, nachher sahen wir uns das Stück „Stabat Mater & Les Noces“ an, das unseren Geschmack jedoch nicht ganz getroffen hat. Natürlich haben wir auch an diesen beiden Tagen auf unseren Instrumenten gespielt. Wir hatten in dieser Woche sehr viel Freizeit, traurigerweise stand am Freitag bereits die Heimreise an. Allerdings war es eine sehr tolle und musikalische Woche. Wir bedanken uns beim Team des Reschenhofs für die wunderbare Gastfreundschaft und den gesamten Aufenthalt, außerdem ein herzliches Dankeschön auch an die Leiterin der Woche, Frau Steffi Holaus und die Begleitlehrerinnen, die uns diese tolle Zeit ermöglicht haben. 

             

            Julia, Sarah & Diana (3M)

          • Raika Zeichenwettbewerb

            Glückliche Klassensieger*innen des diesjährigen Zeichenwettbewerbs unter dem Motto „Der Erde eine Zukunft geben“:

            Sina Siedler, 4M

            Andreas Brunner, 4A

            Laura Klingler, 3A

            Sabina Gwiggner, 2M

            Irina Wimmer, 1M

            Sarah Seisl, 1A

          • Luftgewehrschießen im Sportunterricht

            Mädels beim Luftgewehrschießen

            Der Besuch der Schützengilde Wildschönau stand bei den Mädchen der 3. Klasse am Turnprogramm. Dort lernten sie das Sportschießen mit dem Luftgewehr kennen. Nach einer Einführung vom Obmann Martin Schellhorn durften die Schülerinnen in einem Wettkampfmodus ihre Konzentration und Treffgenauigkeit unter Beweis stellen. Gekürt wurde die beste 10er- Serien und das beste Blattl.

            Ein herzliches Danke an Mertin Schellhorn und sein Team, das den Schülerlinnen beiseite stand.

          • BO-Woche 2024

            In unserer Projektwoche lag der Schwerpunkt auf der Berufsorientierung. Eine Woche lang durften wir 3.-Klässler*innen viele verschiedene Betriebe kennenlernen.

            Am Montag startete die Woche mit heimischen Firmen. Ob handwerklich oder sozial, wir konnten viele Eindrücke der Berufe gewinnen.

            Der Tourismustag am Dienstag gefiel allen sehr gut. Wir lernten Hotel- und Gastronomiebetriebe kennen. Vom Reinigungspersonal bis zum Rezeptionisten oder Koch/Köchin war alles dabei.

            Am Mittwoch und Donnerstag durfte jeder einen eigenen Betrieb aussuchen und die Tätigkeit ihres Wunschberufes ausüben.

            Am letzten Tag trafen wir uns in der Schule, gestalteten Plakate, Präsentationen und schrieben Texte.  Jedem schien es gefallen zu haben und wir möchten uns gerne bei den Betrieben für diese Möglichkeit bedanken.

          • Ninja Warriors 2024

            Im Rahmen von vielen Workshops konnten sich die Schüler auch für Ninja Warriors anmelden.
            Es galt einen Parkour zu schaffen, indem Ausdauer, Mut, Kraft und Überwindung gefragt waren.

          • Die süße Welt der Nachspeisen 🇮🇹 🍮

            Die MMS Wildschönau veranstaltete in der Woche vor den Ferien verschiedenste Workshops, zu denen sich die Schülerinnen und Schüler anmelden konnten. Hier sind ein paar Einblicke, wie sie in die Welt der italienischen Nachspeisen eintauchten und sich in der Kunst der Tiramisu-, Panna Cotta- & Tortenherstellung versuchten. Die Ergebnisse sorgten sogar bis in das Lehrerzimmer für Staunen.

          • Boomerangs

            Die Jungs und Mädels der 1A bastelten in den letzten Wochen im Fach Technik und Design Boomerangs. Unzählige Minuten von Raspeln, Feilen und Schleifen und vorallem die an den Tag gelegte Präzisionsarbeit führten schlussendlich zu den grandiosen Flugergebnissen der Meisterwerke. Überzeugt euch selbst davon im Video ...

          • Volksmusikensemble der MMS im Museum z'Bach

            Die Hackbrett-SchülerInnen, sowie das Volksmusikensemble der MMS unter der Leitung von Steffi Holaus, durften letzten Samstag das 2. Wildschönauer Frühjahrssingen im vollbesetzten Museum z'Bach musikalisch eröffnen. Neben der Tanzlmusi-Besetzung wurde auch solistisch und in kleinen Besetzungen musiziert und gesungen.

            Vielen Dank dem Kulturausschuss der Gemeinde Wildschönau für diese Gelegenheit. 

          • MMS Live on Stage

            Am Mittwoch, den 21.2.24, durften die zwei Schulbands aus der 3. und 4. Klasse erstmals Live auftreten. Vor vollem Haus im Starchent Stüberl Oberau konnten sie Bühnenluft schnuppern und ihre im Unterricht gelernten Cover-Songs aufführen. 
            Herzlichen Dank an Alexander "Xander" Riedmann für diese super Möglichkeit! Es war ein voller Erfolg. 

            Unten eine kleine Kostprobe!  

          • Von der Piste wieder ins Klassenzimmer

            Die Skiwoche war ein ganz besonderes Highlight für die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen. Am ersten Tag starteten wir gemeinsam mit den Lehrpersonen in Auffach und fuhren mit der Gondel auf den Schatzberg. Dort haben wir uns zuerst aufgewärmt und dann ging es schon los!

            Am Donnerstag hatten wir einen Sicherheitsvortrag. Dort lernten wir, wie man sich in gefährlichen Situationen oder bei Unfällen verhalten soll. Nach dem Vortrag ging es wieder nach Auffach und wir konnten den Neuschnee auf den Pisten genießen. Mittags kehrten wir immer in der Schatzberghütte (Mooser) ein. Mit vollem Bauch lässt es sich einfach besser Skifahren!

            Freitag fuhren wir mit der Gondel vom Schatzberg nach Alpbach.

            Die letzten zwei Tage (Montag und Dienstag) waren wir in der Niederau. Es war zwar sehr eisig, aber toll! Auch das Essen in der Niederau war immer sehr lecker. Die Skiwoche hat uns sehr viel Spaß gemacht und wird uns mit Sicherheit sehr lange in Erinnerung bleiben.

            Antonia & Celine (2A)

          • Konzertbesuch

            85 Musikklassler in Innsbruck

            Am Mi, 7.2. 2024 durften wir das Konzert „between the lines“ im Haus der Musik in Innsbruck besuchen. Studentinnen und Studenten des Mozarteum Innsbruck präsentierten einen musikalischen Querschnitt durch die Geschichte mit vielen eigenen Arrangements. Die 60 Minuten vergingen wie im Flug und wir waren beeindruckt vom Können dieser jungen Musiker.

            Anschließend besuchten die 3M und die 4M das „EXPERIENCE TIROL“ - eine neue Multimediashow über Geschichte, Kultur und Natur unseres Bundeslandes.

            Die 1M und die 2M tobten sich in der Olympia Eishalle beim Eislaufen aus.

            Ein etwas anderer Schultag, der uns sehr gefallen hat.

          • Letzte Zeugen erinnern

            In den vergangenen Wochen haben sich die Schüler der 4A Klasse in GS/PB mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander gesetzt.

            Am 5.2. besuchte der Autor und pensionierte Lehrer Heinrich Gritsch aus Silz die Klasse und las aus seinem Buch „Letzte Zeitzeugen erinnern“ vor. Mit den berührenden Erzählungen der teils noch lebenden Zeitzeugen, die er alle persönlich interviewte, konnte er der Klasse das Leben in dieser Zeit anschaulich näher bringen.

             

            Mich hat am meisten beeindruckt, dass die Zeitzeugen alle anders den 2. Weltkrieg überstanden haben: Einer als Soldat an vorderster Front und eine andere Zeitzeugin im KZ. (Valentina Lindner)

             

          • Sport an der MMS

            Langlaufen mit Doris Kramser

            Einen abwechslungsreichen Sportunterricht hatten die Mädls der 1. Klasse, als sie am Montag und Dienstag mit der Langlauftrainerin Doris Kramser auf Langlaufskiern unterwegs waren. Bei einem Abschlussrennen konnten sie ihr Können unter Beweis stellen.

            Wir danken Doris Kramser für die tolle Durchführung!

          • A Liadl lasst's hearn

            Nach langen Vorbereitungen und Proben war es endlich soweit: Das Gesangs-Ensemble der 3M „harmony seven“ fuhr mit Begleit- und Gesangslehrerin Sara Schroll zum 8. Volksmusikwettbewerb nach Innsbruck. Mit dem Zug ging es zum Hauptbahnhof und danach direkt zum ORF Studio 3.Wir wurden herzlich begrüßt und durften uns eine halbe Stunde einsingen. Mit traditionellen Dirndln und mit gut eingesungen Stimmen ging es auch schon auf die Bühne. Nach dem Bewertungsgespräch von der Jury konnten wir noch ein wenig freie Zeit in der Altstadt genießen. Nach einem erfolgreichen Tag ging es wieder nach Hause.